12

12.7.20 | Pouzin – Labastide de Virac, 100 km

Eins ist ja mal klar, auf der Schlussetappe greift keiner mehr an! Da stand der Sieger also gestern schon fest.
Mit der letzten Etappe bin ich 1130 km geradelt, bin knappe 6000 m hoch gekraxelt und auch wieder talwärts geheizt.

Weiterlesen

11

12.7.20 | Lyon – Valence – Pouzin, 148 km

So langsam geht die schöne Reise ihrer Schussetappe entgegen. Da wird es Zeit, auch weil Alexander nachfragte, einmal mein Team vorzustellen.

Weiterlesen

10

11.7.20 | Mâcon – Lyon 80 km

RÜCKENWIND [mistʀal]
Wunderbar
Was bedeutet Rückenwind? Es kann bedeuten, dass der oder die Ängstliche permanent bremsen muss, um nicht zu schnell zu werden. Für mich, der Bremsen gar nicht mag, war es das erste Mal auf dieser Tour, dass ich nach 70 km einen Schnitt von über 27 km/h auf dem Display hatte und die Etappe nach Lyon zum Katzensprung wurde. Aber beginnen wir ganz vorne!

Weiterlesen

8

9.7.20 | Dijon – Charlon sur Sâone, 96 km

Die windigen Geschichten sind vielen meiner treuen Leser zu leichte Kost. Also heute mal: Big Business. Oder,wie der Franzose sagt: Les grands affaires.

Weiterlesen

7

8.7.20 | Langres – Dijon, 78 km

„Am siebenten Tage …“ kommt mir immer wieder in den Sinn und alles in mir sagt: … sollst du R U H E N !
Aber laut Komoot ist das heute die erste rote, und damit

Weiterlesen

5

6.7.20 | Saint Mihiel – Neufchateau, 84 km

Was so alles geht.
Gestern war es mir nicht gelungen, die Bilder hochzuladen. Das geht normalerweise so, dass man der Seite picability eine Mail schickt und die macht dann daraus einen Beitrag. Es stand

Weiterlesen