Tour De France ’24

Mittwoch, 17. April Saint Nazaire – Séné Schöner Reisetag Richtung Nordwest. Seewetter mit Wind und ab und zu mal einem kleinen Schauer. Ein klein wenig zu kühl. Nicht zu glauben: Ich bin schon 14 Tage unterwegs.

Dienstag, 16. April Les Sable d’Orlonne – Saint Nazaire Heute habe ich ein wenig gefuscht. Einigermaßen geschafft von den Vorkommnissen von gestern habe ich die Strecke nach Saint Nazaire durch eine Zugfahrt bis Nantes abgekürzt und auf 75 km reduziert. Während der 1½ stündigen Fahrt kam ich ins Gespräch mit einem ebenfalls mit Rad ausgerüsteten … Read more

Montag, 15. April La Rochelle – Les Sable d’Orlonne Nachtrag zu gestern: La Rochelle lohnt sich! B&B heißt, dass man sich für 8 € ein Frühstück dazu buchen kann. Habe ich gemacht und ordentlich Gebrauch davon gemacht. Gut so, denn die heutige Etappe ging über 94 km, davon waren 90 mit Gegenwind mit Böen von … Read more

Sonntag, 14. April Saintes – La Rochelle Ich vernachlässige ein wenig den Reisebericht, das wird augenblicklich! Freitag habe ich Blaye durchfahren. Aktuell waren viele bunte Schüler und natürlich auch Schülerinnen zu sehen, die mit irgendwas in ihren Schulen fertig zu sein schienen. Ansonsten gibt es dort eine riesige Citadelle vom Herrn Vauban entworfen und gebaut. … Read more

Samstag, 13. April Saint-Ciers-sur-Gironde – Saintes Die Geschicht von heute ist eine Geschichte über Zufälligkeiten auf der Reise vom Anfang bis hierhin. Ich widme diese Geschichte meinem Sohn Ben und meiner Enkeltochter Liva. Der eine mag schmunzeln, für die Andere ist vielleicht die Zahl interessant, um die es hier geht: Es ist die Zwei! Am … Read more

Freitag, 12. April Bordeaux – Saint-Ciers-sur-Gironde Was es in Bordeaux überhaupt nicht gibt, und das grenzt an Etikettenschwindel, sind Weinfelder. Der weltberühmte Bordeaux, durchaus kein billiger Fusel, kommt überhaupt nicht aus dem Stadtgebiet, kein Platz, alles zugebaut und versiegelt. Und als ich heut morgen aus der Stadt und durch die Vorstädte gefahren bin, keine Spur … Read more

Donnerstag, 11. April Meilhan-sur-Garonne – Bordeaux Das Kanalfahren endet heute, weil der Kanal in der Garonne aufgeht. Das bedeutet für meine Tour, dass ich vom Ufer weggeführt werde und die Landstraße benutze. Und nach ca. 20 km über Land, kurz hinter einem kleinen Dorf steht da mein spanischer Retter der Zeit am Rande der Straße. … Read more

Mittwoch, 10. April Castelculier – Meilhan-sur-Garonne Heute erhöhe ich auf fünf von zehn für den Canal. Wahrscheinlich lag’s gestern am Wetter, dass es so unattraktiv erschien, heute war es besser. Wenn nicht, ja Käse – diese wenns und abers, ein Platten dazu gekommen wäre. Das bedeutet echt Stress, wenn man mit einem Vermieter verabredet ist, … Read more

Dienstag, 9. April Toulouse – Castelculier Wenn es eine Klassifikation für Fahrradtouren an Kanälen geben sollte, so wäre der Canal Latéral à la Garonne auf einem der hinteren Plätze zu finden. Ich habe mit Mats mal eine ähnliche Tour am Dortmund-Ems-Kanal gemacht. Kilometerlang ging es heute öde geradeaus zwischen Autobahn und Kanal aus Toulouse heraus, … Read more

Montag, 8. April Carcassonne – Toulouse Die letzten zwei Sätze von gestern gelten auch für den heutigen Tag: Canal du Midi mit ordentlich Rückenwind. Aber dann Toulouse, dolle Stadt. Während Carcassonne mit Mittelalter glänzt, ist es hier in historischer Kulisse modern und jung. Studenten bevölkern die Straßen, die Plätze und die Terrassen der Ufer von … Read more